Vermeidung von Vogelschlag an Glas

... ein NRW-weites Projekt zum Schutz vor Vogeltod durch Glas.

Vogelschlag an Glas, also die Kollision von Vögeln mit Glas, ist die zweitgrößte Gefährdung für Vögel nach der Zerstörung des Lebensraumes: In Deutschland sterben mindestens 18 Millionen Vögel jährlich an Glas. Da es ein ausschließlich von Menschen verursachtes Problem ist, kann es auch nur durch uns wieder geändert werden. Helfen Sie uns dabei!

Informationen zum Thema finden Sie auf dieser Homepage des BUND NRW e.V..
Bei Fragen oder Anregungen: Melden Sie sich gern!

Aktuelles

Und es geht weiter...

einer Verlängerung wurde zugestimmt.

Die erste Projektphase ist nun Ende November 2016 ausgelaufen. Doch wir dürfen weitermachen! Die nächsten zwei Jahre wird das Projekt "Vermeidung von Vogelschlag an transparenten und spiegelnden Bauelementen" des BUND NRW wieder von der Stiftung für Umwelt und Entwicklung NRW (SUE NRW) gefördert. Vielen Dank dafür!

Fundmelder nun auch für Smartphones

mobil-optimierte Version online

Nach unserem Vortrag vor Studenten der Informatik an der Universität in Düsseldorf erhielten wir das Angebot eine mobile Version unseres Fundmelders programmiert zu bekommen. Dieser ist nun fertig und kann genutzt werden. Sie finden ihn unter dem QR-Code oder unter vogel.quantenwatch.de

Wir freuen uns auf Ihre Meldungen!

Ausstellung „Gläserne Aussichten?“ im Stadthaus Köln

auf der Eingangsebene, Willy-Brandt-Platz 2

Mitarbeiter der Unteren Landschaftsbehörde Köln haben das Thema Vogelschlag an Glas in einer Ausstellung visualisiert.
Neben der Vorstellung der Gründe für das Massensterben von Wildvögeln an Fenstern und Glasfassaden werden eine Vielzahl von Beispielen gezeigt, wie Glasflächen mit Markierungen unterschiedlicher Designs zuverlässig vogelsicher gemacht werden können. Auch der BUND NRW hat mit der Überlassung von Material und Informationen im Rahmen des Projektes "Vermeidung von Vogelschlag an Glas" zu der Ausstellung beigetragen.

Erste Hilfe für verletzte Vögel

Wie Sie am besten helfen können

Ein verletzter Vogel: Was nun? Viele Menschen wissen nicht was sie tun sollen, wenn sie einen verletzten oder kranken Vogel finden. Der folgende Artikel gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie Sie einem verletzten Vogel helfen können und was Sie nicht tun sollten. Informieren Sie sich hier.

Straßen.NRW - vogelsichere Lärmschutzwände

Vogelschutz schon seit den 90er Jahren

Man möchte meinen, dass Vogelschutz und Verkehrsplanung nicht zusammen passen. Doch wir durften feststellen, dass dies durchaus möglich ist. Straßen.NRW plant und realisiert bereits seit Jahren nur noch vogelsichere Lärmschutzwände.
Mehr dazu...

Fachtagung

Protokoll mit Vorträgen online

Bei unserer vollbesuchten Tagung Anfang Juni berichteten Vertreter aus Wissenschaft, Naturschutz und der Glasindustrie über die aktuellen Erkenntnisse, Themen und Vorkommen im Bereich des Vogelschlags an Glas. Es wurden dadurch interessante Diskussionen angeregt.
Alle die nicht dabei sein konnten können die Inhalte im Protokoll inklusive der Vorträge der Referenten nachlesen.
Zum Protokoll ...

Projekttag an der Freien Schule Köln

Der BUND NRW informiert Schüler über "Vogelschlag an Glas"

Im Rahmen des Projekttages "Klasse Klima" an der Freien Schule Köln haben wir einer 11-köpfigen Gruppe von Schülern, aus den Jahrgangsstufen 5-8, die Problematik "Vogelschlag an Glas" vorgestellt. Im Freiluftklassenzimmer haben wir mit viel Spaß und großem Interesse die Thematik zusammen mit den Schülern und Schülerinnen eingehend diskutiert und über die Möglichkeiten zur Vermeidung von Vogelschlag aufgeklärt.

Mehr dazu...

Amerikanische Richtlinien sehr problematisch

Bundesamt für Naturschutz gibt Stellungnahme raus

Die amerikanische NGO American Bird Conservancy (ABC) hat, basierend auf den Flugtunneltest aus Österreich, neue Testmethoden entwickelt. Diese führen dazu, dass hier nicht ausreichend wirksame Lösungen dort als wirksam eingestuft werden. Das Bundesamt für Naturschutz hat unter anderem zusammen mit der Schweizerischen Vogelwarte Sempach und der Wiener Umweltanwaltschaft eine "Kritische Betrachtung der Kampagne" herausgegeben. Dort werden die Problematiken in der Versuchsdurchführung und -auswertung der ABC dokumentiert.

Zur "Kritische Betrachtung der Kampagne"...

Eine unendliche Geschichte?

Vogelschutz in der Praxis

Beim Neubau einer Schule in Köln würden stark spiegelnde Gläser verwendet. Umgeben von vielen Bäumen und in der Nähe des Volksgartens in dem viele Vögel leben stellen diese Gläser eine besondere Gefahr dar.

Doch nicht jeder Bauherr ist direkt einsichtig. Hier finden Sie die Geschichte, wie bisher versucht wurde die Gefahr zu entschärfen... und noch gab es kein Happy End.

Vogelschlag in der Presse

© Niko Eppner

Es tut sich etwas!

Dass der Nabu eine Kooperation mit Arnold Glas hat war bereits bekannt, aber noch nicht verbreitet. Nun greift sogar die taz das Thema auf.

Diese und weitere Presseberichte zum Thema Vogelschlag an Glas finden Sie hier.

Das Erdgaskraftwerk in Düsseldorf – vogelsicherer Neubau einer Glasfassade

© Stadtwerke Düsseldorf

Nicht nur energieeffezient, auch vogelfreundlich

Von der Wiener Umweltanwaltschaft bei der Planung unterstützt wurden große Teile der Fassade nach den Bedingungen für Vogelschutz konstruiert. Der BUND NRW hofft auf weitere Nachahmer und bleibt kritisch. Mehr dazu...

18 Millionen tote Vögel durch Glaskollisionen

© Peter Brenner

BUND fordert Umsetzung geltender Gesetze / Behörden müssen handeln

Nach Auskunft der Bundesregierung sterben deutschlandweit pro Jahr mindestens 18 Millionen Vögel durch Aufprall an Glasscheiben und -fassaden. Dies ergab jetzt eine aktuelle Anfrage der Fraktion Bündnis90/Die Grünen an die Bundesregierung. Der BUND fordert jetzt, dass Vollzugsdefizit beim Artenschutz zu beenden. Zur Pressemitteilung...

Der Drachenfels in Königswinter - Glaskubus vogelsicher nachgerüstet

Erst eine Klage machte es möglich

Jedem der sich im Köln-Bonner Umland auskennt ist mit Sicherheit auch der Drachenfels bekannt - ein beliebtes Wanderziel, das bei Königswinter und mitten in dem besonders geschütztem FFH-Gebiet "Siebengebirge" liegt. Auf dem Gipfel wurde ein schlichter Glaskubus errichtet. Dies leider zu Ungunsten des Vogelschutzes. Der BUND NRW, KG Rhein-Sieg, klagte 2011 dagegen. Mehr dazu…

Broschüre für Architekten, Bauherren und Behörden

Kostenlose Broschüre steht zur Verfügung

Die Broschüre zum Erstkontakt und zur Information von Architekten, Bauherren und Behörden ist nun fertig. Damit können wir ab Januar noch gezielter die "Entscheider" ansprechen und auf das Problem "Vogelschlag" und dessen Lösungen aufmerksam machen.

Eine Ansichtsdatei finden Sie unter Material und Unterstützung.

Zugvögel durch Glasflächen gefährdet

BUND ruft zur Meldung von Vogelfunden auf

Derzeit werden aufgrund des Vogelzuges wieder vermehrt an Glas verunglückte Vögel gefunden. Der BUND NRW ruft daz auf Vogelfunde zu melden. Dadurch können Gefährenstellen dokumentiert und gezielt entschärft werden.

Zur Pressemitteilung...

 

 

UV-Sehen bei Vögeln

Können alle Vögel UV-Licht sehen?

Nein! Nicht alle Vögel können UV-Licht sehen. Unter anderem deswegen können wir keine Muster empfehlen, deren Vogelschutz auf UV-Reflektionen basiert. Wir sind der Meinung, dass alle Vögel vor dem Zusammenprall mit Glas geschützt werden sollten.

Mehr dazu...



Dr. Judith Förster

glas.vogelschutz@bund.net

Merowingerstr. 88
40225 Düsseldorf

Suche